logo
  • banner

Ein Ausflug in die Welt der Bibel

Das beliebte und bewährte Programm für SchülerInnen ab der 3. Klasse Volksschule:

Die Bibel bleibt das meistübersetzte Buch der Welt; gegenwärtig ist in 3.225 Sprachen zumindest ein Buch der Bibel übersetzt.

Die Geschichte der Bibel von den Anfängen der mündlichen Überlieferung hin zur Niederschrift in Hebräisch und Griechisch, den Weg von den Leder- und Papyrusrollen der Antike hin zu den Pergamenthandschriften des Mittelalters und dem Buchdruck der Neuzeit lebendig werden zu lassen, ist der Inhalt unseres Basisprogramms.

Dies wird ermöglicht durch die im großen Stil zum Einsatz gebrachten Unterrichts- und Anschauungsmaterialien, welche – erfahrungsgemäß – nicht nur das Interesse der Schülerinnen und Schüler erwecken, sondern auch für ihre Lehrerinnen und Lehrer ansprechend sind. Unter anderem kommen zum Einsatz:

  • ein Tonkrug im Stil der Qumran-Funde mit Jesajarolle
  • eine Nachbildung des Steins von Rosetta
  • eine originale Tora-Rolle (Pergament, 18. Jh.)
  • eine ganze Tierhaut, der Rohstoff für das Pergament
  • Nachbildungen von antiken Münzen und Gegenständen
  • eine historische Bibeldruckplatte
  • eine fast 10kg schwere Bibel (aus dem 18. Jh.)
  • eine Bibel, die einem Menschen das Leben gerettet hat sowie
  • die kleinste Bibel der Welt (u.v.m.)

Im Anschluss an die Reise durch die Geschichte der Bibel teilt sich die Gruppe auf und die Kinder können einen kleinen Stationenbetrieb absolvieren und

  • an 6 Hörstationen die Bibel auf Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Arabisch und Japanisch anhören
  • an 2 Computerstationen mit altersgerechten Bibel-Programmen arbeiten
  • im ausgeteilten Arbeitsheftchen des Bibelzentrums Suchbilder, Rätsel und Lückentexte zu biblischen Themen bearbeiten.

Zusätzlich zum Basisprogramm können auch noch Module dazugebucht werden:

1. Das Biblische Buffet: Hier werden biblische Speisen und Früchte verkostet: Fladenbrot, Mazzen, Schafskäse, Oliven, Melonen, Datteln, Feigen, Trauben, Pistazien, Mandeln, Rosinen, Maulbeeren, Kichererbsen usw. Dazu wird Traubensaft getrunken.

2. Die Schreibwerkstatt: Hier schreiben die Kinder wie in biblischer Zeit ihren Namen mit griechischen und hebräischen Buchstaben mit dem Schreibrohr auf Papyrus und mit der Gänsefeder auf Pergament.

3. Die Druckwerkstatt: Hier können die Kinder mittels einer historischen Bibeldruckplatte eine Bibelseite drucken (nur für Gruppen bis 15 Teilnehmer möglich).

In jenem Zeitraum, da die jährlich wechselnden Sonderausstellungen gezeigt werden, werden diese – nach Wunsch – in das Basisprogramm bzw. in den Stationenbetrieb miteinbezogen.

Diese Sonderausstellungen stellen abseits des sonstigen Programms auch ein eigenes Programm dar, welches mit eigenen didaktischen Materialien aufbereitet und mittels einer Führung erschlossen wird, die auch eigens gebucht werden kann.

Das gesamte hier vorgestellte Programm richtet sich auch an Gemeindegruppen, also an Jungschar-, Konfirmanden- bzw. Firmlingsgruppen.


Zu Kosten und Anmeldung > siehe Anmeldung.

Bibelzentrum

der Ort zum Wort am MQ-WEST

Breite Gasse 4-8/1, 1070 Wien,

Tel: 01/ 523 82 40, Fax: DW 20

Öffnungszeiten des Bibelzentrums: Montag-Freitag 9.30 - 16.00, Donnerstags bis 20.00 Uhr, (Gruppen jederzeit nach Vereinbarung)

nach oben